Peter Wright führt die PDC Order of Merit an

Am Wochenende wurden die UK Open Darts 2022 entschieden. Nach 157 Matches war Danny Noppert der Champion. Der Niederländer setzte sich im Finale gegen Michael Smith durch. Die Partie ging dabei über die vollen 21 Legs.

Bei diesem Darts-Turnier wurden insgesamt 450.000 £ an Preisgeldern ausgespielt. Dies macht sich auch bei der PDC Order of Merit bemerkbar. Noppert, der 100.000 £ Siegprämie kassierte, rückte auf Rang 12 vor.

Michael Smith (40.000 £) schob sich an Michael van Gerwen vorbei. Der zweifache Darts-Weltmeister liegt nun auf Rang 5, die schlechteste Position seit fast zehn Jahren. Auch an der Spitze gab es einen Wechsel.

Peter Wright scheiterte im Achtelfinale, was ein Preisgeld in Höhe von 7.500 £ bedeutete. Gerwyn Price schaffte es eine Runde weiter (12.500 £). Allerdings stand der Waliser vor zwei Jahren im Finale und kassierte damals nach der Niederlage gegen Michael van Gerwen stolze 40.000 £.

Da bei der PDC Order of Merit nur die Darts-Turniere der letzten zwei Jahre gewertet werden, wurde dieses Ergebnis gestrichen. Somit führt jetzt Wright (1.190.250 £) vor Price (1.169.000 £). Der Unterschied von 21.250 £ ist jedoch kein dickes Polster.

Hier die Top 32 der PDC Order of Merit:

Rang Spieler Preisgelder
1 Peter Wright £1.190.250
2 Gerwyn Price £1.169.000
3 James Wade £571.000
4 Michael Smith £569.750
5 Michael van Gerwen £550.250
6 Gary Anderson £472.500
7 Jose de Sousa £435.500
8 Jonny Clayton £411.750
9 Dimitri Van den Bergh £411.250
10 Rob Cross £347.000
11 Joe Cullen £336.500
12 Danny Noppert £325.500
13 Krzysztof Ratajski £297.000
14 Dave Chisnall £294.250
15 Dirk van Duijvenbode £268.250
16 Ryan Searle £262.750
17 Nathan Aspinall £260.500
18 Mervyn King £238.250
19 Luke Humphries £238.000
20 Stephen Bunting £220.750
21 Gabriel Clemens £206.750
22 Daryl Gurney £204.500
23 Damon Heta £202.000
24 Simon Whitlock £199.250
25 Brendan Dolan £198.500
26 Devon Petersen £194.000
27 Ian White £190.500
28 Mensur Suljovic £185.750
29 Callan Rydz £182.250
30 Vincent van der Voort £180.000
31 Glen Durrant £160.500
32 Chris Dobey £150.250