schwimmerin-bei-olympia

Bei Interwetten mit oder ohne Wettsteuer tippen?

interwettenDer Sportwettenanbieter Interwetten kann wie kaum ein zweiter auf eine beeindruckende Karriere innerhalb der Branche zurückblicken. Schon in den 1990er Jahren kam Interwetten als Telefonbuchmacher ganz groß heraus und von da aus war es nur ein kleiner Schritt hin zu einem der größten und populärsten Online Buchmacher, die derzeit auf dem Markt aktiv sind. Nicht umsonst wird Interwetten häufig im selben Atemzug wie bet365, bwin oder Tipico genannt. Dabei ist gerade das Angebot an unterschiedlichen Sportarten deutlich stärker begrenzt als bei den anderen großen Buchmachern. Rund 25 verschiedene Sportarten finden sich im Portfolio von Interwetten.

Was allerdings für viele Spieler deutlich stärker ins Gewicht fällt, ist die Attraktivität der Quoten sowie auch die Präsenz eines abwechslungsreichen Angebots. Bei Interwetten kann sogar auf Sportarten wie Segeln gewettet werden und das gefällt vielen Sportfreunden, die auf der Suche nach Abwechslung sind, ganz besonders gut.

Trotzdem muss sich auch ein erfolgreicher und beliebter Buchmacher wie Interwetten an die in Deutschland gültigen Regelungen halten und seine Wettsteuer beim deutschen Finanzamt begleichen. Dieses verlangt bereits seit dem Jahr 2012 von aktiven Buchmachern eine Wettsteuer in Höhe von fünf Prozent von jedem getätigten Einsatz. Ob Interwetten diese Wettsteuer selbst bezahlt oder ob die Interwetten Wettsteuer an die Kunden weitergegeben wird, soll nachfolgend geklärt werden. Überdies soll an dieser Stelle außerdem auch noch einmal auf den Interwetten Einzahlungsbonus verwiesen werden, der garantiert steuerfrei präsentiert wird.

Die wichtigsten Fakten auf einen Blick
  • Interwetten als Buchmacher seit den 1990er Jahren aktiv
  • zahlreiche Fans und Freunde rund um den Globus
  • Interwetten muss in Deutschland Wettsteuer abführen
  • Wettsteuer beträgt 5 Prozent
  • Interwetten teilt die Wettsteuer mit dem Kunden

Weiter zu Interwetten Interwetten Anbieterbewertung lesen

Das Steuermodell bei Interwetten

Jeder Buchmacher hat mittlerweile ein ganz eigenes Modell entwickelt, nach welchem er sich mit der Wettsteuer auseinandersetzt. Einige Sportwettenanbieter schieben die Wettsteuer ganz weit von sich und haben sich deshalb vom deutschen Markt rigoros zurückgezogen. Andere wiederum versuchen die Wettsteuer ganz allein zu stemmen und ihre Kunden damit nicht zu belasten. Wieder andere entschließen sich dazu die Verantwortung zu teilen. Interwetten gehört in die letztere Kategorie.

interwetten-wettsteuer

Eine Aufteilung der Interwetten Wettsteuer ist prinzipiell sehr einfach zu verstehen. Anstatt jedes Mal die Wettsteuer selbst zu übernehmen oder vollständig auf den Kunden abzuwälzen, übernimmt Interwetten die Wettsteuer immer dann, wenn der Kunde seinen Tipp verliert. Der Kunde wiederum muss die fünf Prozent immer dann bezahlen, wenn er eine Wette gewinnt. Auf diese Weise ergibt sich für die Interwetten Wettsteuer eine ausgeglichene Balance, die sich für Spieler sehr entgegenkommend zeigt.

Der Interwetten Einzahlungsbonus als Zusatzgeschenk

Die meisten Bonusaktionen, die von Sportwettenanbietern heutzutage angeboten werden, kranken an zu schwierigen Bonusbedingungen. Zwar besteht oftmals die Möglichkeit jede Menge Cash bei den Aktionen zu gewinnen, mit einem wirklichen Plus gehen meist aber nur die absoluten Profis aus dem Geschäft. Ein Blick auf den aktuellen Bonus Vergleich kann zeigen, welche Aktionen sich lohnen und von welchen lieber die Finger gelassen werden sollten. Das größte Problem ist häufig die Tatsache, dass ein Bonusbetrag entweder ganz oder gar nicht freigespielt werden kann. Wenn es nicht gelingt sämtliche Umsatzbedingungen innerhalb des Bonuszeitraums zu erfüllen, sind sowohl die Bonussumme wie auch die Bonusgewinne futsch und der Spieler hat viel Zeit und Energie umsonst investiert.

Der Interwetten Einzahlungsbonus zeigt sich in dieser Hinsicht deutlich kulanter und erlaubt das Freispielen einzelner Bonusbeträge. Und wenn diese erst einmal freigespielt wurden, können sie dem Spieler auch nicht mehr weggenommen werden. Dies erweist sich als überaus spielerfreundlich und hat deshalb auch eine hervorragende Wertung verdient. Der Interwetten Einzahlungsbonus sieht im Detail übrigens folgendermaßen aus:

  • maximale Bonussumme beträgt 110€ + 10€ Wettguthaben
  • 10€ müssen mindestens eingezahlt werden
  • Code:VipBonus
  • Bonus wird komplett auszahlbar
  • Bonusbedingungen: 5x Ersteinzahlungsbetrag
  • Mindestquote 1.70

Interwetten Bonus jetzt nutzen!

Beispielrechnung zu den Interwetten Wetten mit Steuer

Ein Schwerpunkt seines Angebotes sieht der Anbieter Interwetten in den Fußballwetten. Falls Sie zum Beispiel 100 Euro darauf gewettet haben, dass Bayer Leverkusen einen Champions-League Platz erreicht, dann haben Sie bei einer Quote von 3.0 bereits definitiv 300 Euro als Bruttogewinn zu verzeichnen. Da jedoch im Zuge der Interwetten Steuer noch 5% abgezogen werden, werden Ihnen „nur“ 285 Euro gutgeschrieben.

Zum Wettsteuer-Vergleich

Fazit: Interwetten Wettsteuer orientiert sich an gutem Modell

Der Buchmacher Interwetten kann oder möchte es sich momentan nicht leisten die Interwetten Wettsteuer komplett selbst zu tragen. Immerhin hat die Vergangenheit bei anderen Buchmachern gezeigt, dass hierunter meist die Wettquoten zu leiden haben. Damit dies nicht passiert, Spieler aber trotzdem nicht zu stark belastet werden, hat Interwetten sich für die Teilung des Betrags entschieden. Dies ist durch und durch fair und kein Spieler kann sich über ein derartiges Vorgehen beschweren. Vor allem gilt dies, weil der zusätzliche Interwetten Einzahlungsbonus, der für Spieler jede Menge satte Gewinne bereithält, von der Steuer ausgenommen ist und deshalb einen Betrag von bis zu 100,00 Euro annehmen kann.

Weiter zu Interwetten Interwetten Anbieterbewertung lesen

Autor Mark Weber

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: