oddset-titelbild

Oddset – staatlich reguliertes Wettvergnügen?

Oddset wird im Deutschen Lotto- und Totoblock geführt, in welchem die 16 Landeslotteriegesellschaften zusammengeschlossen sind. Bei Oddset handelt es sich somit um den staatlichen Wettanbieter der Bundesrepublik Deutschland, der von den Behörden an jeder Ecke und Kante geschützt wird. Von einer Monopolstellung wie von der Regierung gewünscht, kann aber schon längst nicht mehr gesprochen werden. Der Sportwettenmarkt wurde aufgrund der EU Richtlinien doch auch hierzulande enorm „aufgeweicht“. Die Folge für den Staatsanbieter waren extreme Umsatzverluste, welche sich der Buchmacher anderseits aber auch selbst zu zuschreiben hat. In den letzten Monaten ist erkennbar, dass Oddset versucht den Marktrückstand wettzumachen. Dies wird jedoch voraussichtlich nicht gelingen. Der moderne Sportwettenzug ist längst abgefahren, ohne Oddset an Bord.

Die größten Einnahmeverluste musste der Wettanbieter im Jahre 2008 verbuchen. Damals wurde die Kundenkarte eingeführt, welche das „anonyme Tippen“ ausgeschlossen hat. Selbst bei kleinsten Miniwetten muss der Spieler sich in den Annahmestellen identifizieren. Die Kundenausweise sind generell bei Landeslotterieverwaltungen zu beantragen. Mit dieser Regelung haben sich die Oddset-Macher gewaltig ins eigene Fleisch geschnitten, denn ein Großteil der Sportwettengemeinde hat auf diesen Aufwand verzichtet.

Die Geschichte von Oddset – ein Abriss

Eingeführt wurde die Oddset Kombi Wette im Februar 1999 von der staatlichen Lotterieverwaltung in Bayern. Ein Jahr später wurden die Sportwetten in allen Bundesländern angeboten. Von Beginn an herrschte bei Oddset Kombinationspflicht, sprich es durften keine Einzelwetten platziert werden. Dies ist in vielen Bundesländern auch heute noch so. Für einen professionellen Wettfan ist dies natürlich ein absolutes „No Go“.

Im Jahre 2002 wurde die sogenannte Topwette eingeführt. Von nun an war es möglich entsprechende Einzeltipps auf ausgewählte Begegnungen zu setzen. Die Games wurden und werden jedoch von Oddset vorgegeben – auf Deutsch: Staatliche Bevormundung der Sportwettenspieler.

Die besten Wettanbieter im Test

Das Oddset Programm – die Neuerungen

Die anhaltende und steigende Erfolglosigkeit des Wettanbieters ist mittlerweile wahrscheinlich bis zu den Entscheidungsträgern von Oddset vorgedrungen. Nahezu krampfhaft versucht der Buchmacher nun mit neuen „attraktiven“ Angeboten zu überzeugen. 2013 wurden die Kombi- und Topangebote in Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Saarland, Mecklenburg-Vorpommern, Baden-Württemberg und Niedersachsen von Oddset Plus und Kompakt abgelöst. Bayern folgte in diesem Jahr.

Mittlerweile können die Oddset Wetten auf einige Sondermärkte wie Tore Über/Unter, Doppelte Chancen oder das genaue Ergebnis platziert werden. Es soll nicht abgestritten werden, dass der Wettanbieter damit einen entscheidenden Schritt noch vorn gemacht hat. Konkurrenzfähig ist man damit aber noch längst nicht. In allen nicht genannten Bundesländern beinhaltet der Oddset Spielplan noch immer die rund 100 Events pro Woche. Aufgrund der „staatlichen“ Vorplanung kann der Buchmacher auf tagesaktuelle Ereignisse nicht reagieren. Oddset Tipps auf Tennis sind so zum Beispiel unmöglich. Das Wettprogramm wird von Fußball, Handball, Basketball und Eishockey bestimmt.

Die Wettquoten genauer beleuchtet

Heiß diskutiert werden seit jeher die Oddset Quoten. Offiziell preist der Buchmacher seine stark verbesserten Wettquoten an, welche von Fachleuten erstellt wurden. Wir haben die Quotierungen wahllos für fünf Events nachgerechnet.

  • Fußball HNK Rijeka – Dinamo Zagreb: 2,90 – 3,10 – 2,05 Quote: 86,50 Prozent
  • Fußball FC Barcelona – Athletico Madrid: 1,65 – 3,50 – 3,75 Quote: 86,28 Prozent
  • Fußball Niederlande – Ecuador: 1,30 – 4,25 – 7,00 Quote: 87,18 Prozent
  • Eishockey Deutschland – Finnland: 4,50 – 4,75 – 1,40: Quote: 87,18 Prozent
  • Basketball Artland Dragons – Baskets Bamberg: 2,40 – 12,50 – 1,55: Quote: 87,56 Prozent

Die besten Wettanbieter bewegen sich bei 94 Prozent aufwärts. Die Quotierungen von Oddset sind noch immer absolut unterirdisch. Die angekündigten Verbesserungen sind nichts als leere Worte. Das DFB Pokal Endspiel Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München kam übrigens ebenfalls nur auf 86,28 Prozent. Auffällig ist, dass Oddset genau die Begegnungen mit dem vermeintlich meisten Umsatz am schlechtesten quotiert – eigentlich kann man hier schon von Betrug am Kunden sprechen.

Im Überblick: Die besten Online-Wettanbieter:

 AnbieterBesonderheitenBewertung 
  • Sehr gute, hohe Wettquoten
  • Branchenführer im Bereich Livewetten
  • Keine Einzahlungsgebühren
  • Hohe Gewinnlimits
  • Die meisten täglichen Wetten der Branche
94/100
Weiter
bet365 Erfahrungen
2
  • Umfangreiches Wettangebot
  • Offizielle, deutsche Lizenz
  • Ansehnliches Livecenter
  • schnelle Auszahlungen
  • Hervorragende mobile App
91/100
Weiter
Interwetten Erfahrungen
3
  • No-Deposit & Einzahlungsbonus
  • Keine 5% Wettsteuer
  • Nutzerfreundliche App für Mobilwetten
  • Großer Live-Wettenbereich
91/100
Weiter
Mobilbet Erfahrungen

Oddset – der neue Partner des Spitzensports?

Oddset unterstützt als staatliches Unternehmen unter anderem die Landesportverbände. Diese Aufgabe soll dem Wettanbieter auch nicht in Abrede gestellt werden. Momentan scheint man aber bemüht zu sein, echte Wettfans zu genieren. Auf der Oddset Online Plattform werden Borussia Dortmund, der FSV Mainz, Eintracht Frankfurt, der 1. FC Nürnberg und der FC Augsburg als Partner angegeben – besser werden die Oddset Wetten davon aber auch nicht.

Die Nachteile von Oddset auf einem Blick

Oddset kann mit mehreren Nachteilen „glänzen“, welche jeden echten Wettfan vom Tippen beim Staatsbookie abhalten.

  • Unterschiedlicher Oddset Spielplan in den Bundesländern
  • Wettquoten unter ferner liefen
  • Ausweispflicht bei jeder Wettabgabe
  • Staatliche Kontrolle aller Wetten und Transaktionen
  • Lange Auszahlungsdauer bei hohen Gewinnen
  • Kombinationspflicht in vielen Bundesländern
  • Geringes Wettportfolio mit sehr wenigen Events
  • Keine Oddset Sportwetten online
  • Keine mobile Oddset App
  • Umständliche „Zettelwirtschaft“ in den Oddset Annahmestellen

Natürlich soll auch der einzige Vorteil des Anbieters nicht verschwiegen werden: Oddset Annahmestellen sind in nahezu jedem Ort zu finden.

Oddset im Internet – unattraktiv und uninspiriert

Übers Internet werden beim Buchmacher keine Wetten vertrieben. Beim Oddset Online Angebot handelt es sich um eine reine Informationsplattform, über welche das Wettprogramm und die Oddset Ergebnisse abgerufen werden können. Eine Oddset App für den mobilen Zugriff existiert übrigens nicht. Die Webseite ist unübersichtlich, langweilig und uninspiriert. Vornehmlich ist sie mit „Eigenlob“ gefüllt, auf welches ohnehin kein echter Sportwettenfreund hereinfällt.

Oddset wird im Deutschen Lotto- und Totoblock geführt, in welchem die 16 Landeslotteriegesellschaften zusammengeschlossen sind. Bei Oddset handelt es sich somit um den staatlichen Wettanbieter der Bundesrepublik Deutschland, der von den Behörden an jeder Ecke und Kante geschützt wird. Von einer Monopolstellung wie von der Regierung gewünscht, kann aber schon längst nicht mehr gesprochen werden. Der Sportwettenmarkt wurde aufgrund der EU Richtlinien doch auch hierzulande enorm „aufgeweicht“. Die Folge für den Staatsanbieter waren extreme Umsatzverluste, welche sich der Buchmacher anderseits aber auch selbst zu zuschreiben hat. In den letzten Monaten ist erkennbar, dass Oddset versucht den Marktrückstand wettzumachen. Dies wird jedoch voraussichtlich nicht gelingen. Der moderne Sportwettenzug ist längst abgefahren, ohne Oddset an Bord.

Die größten Einnahmeverluste musste der Wettanbieter im Jahre 2008 verbuchen. Damals wurde die Kundenkarte eingeführt, welche das „anonyme Tippen“ ausgeschlossen hat. Selbst bei kleinsten Miniwetten muss der Spieler sich in den Annahmestellen identifizieren. Die Kundenausweise sind generell bei Landeslotterieverwaltungen zu beantragen. Mit dieser Regelung haben sich die Oddset-Macher gewaltig ins eigene Fleisch geschnitten, denn ein Großteil der Sportwettengemeinde hat auf diesen Aufwand verzichtet.

Alle Boni in der Übersicht ansehen

Die Vorteile des Onlinewettens

Wer Oddset kennt, weiß die Vorteile der privaten Onlinewettanbieter zu schätzen. Das Wettangebot und die damit verbundenen Optionen sind um ein Vielfaches größer. Der Spieler kann nach eigener Lust und Laune tippen und bekommt keine „staatlichen“ Regeln vorgegeben. Auf laufenden Sportevents können die Wetten in Echtzeit platziert werden. Neukunden werden meist mit einem sehr attraktiven Bonus begrüßt, welcher einen risikolosen Spielstart ermöglicht. Die Onlinebuchmacher bieten seriöse Wettquoten, ohne sich an den Kunden zu bereichern. Seriöse Bookies sind beispielsweise Bet365, Tipico, Interwetten und mybet. Die besten Wettanbieter im Internet findest Du in unserem Online-Anbietervergleich auf Sportwette.net.

Wir haben getestet – Jetzt die besten Wettanbieter anschauen


Autor Mark Weber
Zusammenfassung
Redakteur:
Mark Weber
Datum des Tests:
Wettanbieter:
Oddset
Bewertung:
 

 

Kommentare

Hier haben Sie die Möglichkeit den Artikel zu Kommentieren bzw. einen Erfahrungsbericht zum Anbieter zu hinterlassen. Bitte beachten Sie die Nettiquete.

    Copyright 2016 Sportwette.net
    X

    Der Anbieter wurde bereits in einem neuen Fenster oder Tab geöffnet. Falls nicht, können Sie den Anbieter nun über diesen Link öffnen: