Wettanbieter ohne Wettsteuer: Situation in Deutschland

Seit 2012 werden Sportwetten, die in Deutschland von privaten Buchmachern angeboten werden, mit einer Wettsteuer versehen. Diese wurde im Wettsteuer-Gesetz verankert und beträgt 5 Prozent. Anbieter, die auf dem deutschen Markt tätig sind, sind verpflichtet, diese auf ihre Sportwettengewinne zu zahlen.

Viele Buchmacher haben seitdem die Wettsteuer an ihre Kunden weitergegeben. Es gab aber in den letzten Jahren auch viele Wettanbieter ohne Steuer. Dabei handelte es sich meistens um europäische Buchmacher, die keine Lizenz in Deutschland hatten und somit weiterhin Wetten ohne Steuer anbieten konnten.

Denn sie befanden sich rechtlich in einer Grauzone. Im Jahr 2020 hatte die Bundesregierung das Gesetz allerdings verschärft. Anbieter von Sportwetten ohne Steuer wurden verboten, wenn diese über keine Lizenz in Deutschland verfügten. Viele Wettanbieter ohne Steuern zogen sich deshalb vorübergehend vom deutschen Markt zurück.

Wettanbieter ohne Steuern – neue deutsche Lizenz

Der Rückzug vieler europäischer Wettanbieter ohne Steuern sorgte dafür, dass sich die Bundesländer über ein neues Wettgesetz verständigten, welches die Möglichkeit einer deutschen Wettlizenz enthielt. Seit 2021 können sich Wettanbieter ohne Steuern und andere seriöse Buchmacher um eine Lizenz in Deutschland bewerben.

Eine Auflage ist hierfür das Bezahlen der 5 % Wettsteuer. Da dies eine recht hohe Summe ist, haben sich fast alle Wettanbieter ohne Steuer dazu entschieden, den Steuerabzug an ihre Kunden weiterzugeben. Buchmacher, die vorher steuerfrei waren, ziehen nun im Regelfall die Wettsteuer von deinem Gewinn ab. Aber, es gibt Ausnahmen.

Sportwetten ohne Steuer sind bei einigen deutschen Buchmachern weiterhin möglich. Wir stellen dir jetzt die besten Wettanbieter ohne Wettsteuer vor. Und für alle Kunden aus Österreich haben wir eine gute Nachricht. Warum das so ist, erfährst du jetzt.

Wetten ohne Steuer in Österreich

Kunden aus Österreich können weiterhin Sportwetten ohne Steuer platzieren. Denn das Wettsteuergesetz gilt nur in Deutschland. In Österreich dagegen wird keine Steuer abgezogen. Somit sind für Kunden aus dem Alpenland alle Wetten steuerfrei. Sie dürfen sich weiterhin über Wettanbieter ohne Steuer freuen. Das gilt ebenso für Kunden aus der Schweiz. Dort stellen Wettanbieter ohne Steuern ebenfalls kein Problem dar. Zwar werden Gewinne aus Sportwetten in der Schweiz als Einkommen gewertet. Doch eine Wettsteuer gibt es nicht.

Das sind die Wettanbieter ohne Steuer

Im Folgenden stellen wir dir die TOP Wettanbieter ohne Steuern vor, bei denen deine Einsätze und Gewinne brutto wie netto gleich sind. Du musst dort keine 5 % Wettsteuer zahlen. Zudem gehören die TOP steuerfreien Anbieter zu den besten Buchmachern, was Quoten, Kundenservice, Bonusprogramm und Sicherheit betrifft.

Übrigens: Es gibt auch Wettanbieter, die teilweise steuerfreie Wett-Tipps anbieten. So finden sich Bookies, die zum Beispiel steuerfreie Kombiwetten haben. Dazu gleich mehr!

Unsere Empfehlungen – Wettanbieter (teilweise) ohne Steuer

Nicht alle dieser Anbieter verzichten komplett auf die Wettsteuer. Lies dir daher die darauffolgenden Beschreibungen durch.

Bewertung

Happybet Ersteinzahlungsbonus

150% bis zu 100€ Bonus
Happybet Erfahrungen

  • Keine Wettsteuer
  • Keine Gebühren für Ein- & Auszahlungen
  • Deutscher Support

Bewertung

Tipwin Willkommensbonus

100% bis zu 100€ Bonus
Tipwin Erfahrungen

  • Keine Wettsteuer
  • Mit Paysafecard einzahlen
  • Keine Ein- & Auszahlungsgebühren

Bewertung

XTiP Willkommensbonus

200% bis zu 200€ Bonus
XTiP Erfahrungen

  • Lukrativer Bonus
  • Keine Wettsteuer bei Kombiwetten
  • PayPal vorhanden

Bewertung

Neo-bet Willkommensbonus

100% bis zu 100€ Bonus
Neo-bet Erfahrungen

  • Keine Wettsteuer bei Kombiwetten
  • Starter & Profi-Bonus
  • Deutschsprachiger Live-Chat

Bewertung

Sportingbet Willkommensbonus

100% bis zu 50€ Bonus
Sportingbet Erfahrungen

  • Keine Wettsteuer bei Kombiwetten
  • Teil der Entain Group
  • Bis zu 180€ extra für neue Kunden

Wettanbieter ohne Steuer im Überblick

In unserem Wettanbieter Vergleich gibt es einige Buchmacher, die Sportwetten ohne Steuer anbieten. Manchmal unterscheiden sich diese in einigen Punkten. Wir verraten dir jetzt, wo du steuerfrei tippst, und was die Unterschiede sind.

Tipico mit steuerfreien Wetten

Tipico zählt zu den bekanntesten und beliebtesten Wettanbietern ohne Steuern. Der deutsche Bookie hat mehrere Millionen Kunden und ist Sponsor der Bundesliga. Tipico übernimmt die Wettsteuer komplett für dich. Du kannst dort steuerfrei tippen. Zudem profitierst du von unzähligen Fußballwetten und tollen Wettquoten.

Happybet mit Wetten ohne Steuer

Ein neuer Wettanbieter ohne Steuer ist Happybet. Denn Happybet, vormals HPYBET, hatte zuvor die Wettsteuer an die Kunden weitergegeben. Doch damit ist jetzt erfreulicherweise Schluss. Seit Ende 2021 übernimmt der Buchmacher die 5% Steuer für dich, und das bei fast gleich bleibenden Quoten. Happybet lohnt sich auch aus einem anderen Grund: Der steuerfreie Bonus für Neukunden gehört zu den TOP-Offerten im Wettbonus Vergleich.

Sportwetten ohne Steuer Tipwin

Sportwetten ohne Steuer sind bei Tipwin schon lange möglich. Der Buchmacher ist einer der seriösesten Wettanbieter ohne Wettsteuer. Tipwin ist bekannt für seine vielfältigen Fußballwetten und sein umfassendes Wettangebot. Doch punktet der Bookie bei Fans auch aus anderem Grund: der Quotenschlüssel ist höher als bei vielen anderen Wettanbietern. Im Quotenvergleich machst du bei Tipwin deshalb oft den größten Gewinn. Vor allem, was Favoritenwetten betrifft.

Bet3000 jetzt komplett steuerfrei

Bet3000 mit TÜV Zertifikat und deutscher Wettlizenz existiert seit 2009. Der Buchmacher war bekannt dafür, bei einigen Wetten keine Wettsteuer abzuführen. Unter anderem waren Kombiwetten von der Steuer befreit. Doch seit Kurzem ist Bet3000 komplett steuerfrei! Der Fußballwetten-Experte ist jetzt ein vollwertiger Wettanbieter ohne Steuer. Wenn das keine guten Neuigkeiten sind.

XTiP ohne Steuer bei Livewetten

Kreativ zeigt sich auch XTiP im Umgang mit der Wettsteuer. Denn der beliebte Fußballwetten-Anbieter geht einen Sonderweg. Normale Einzelwetten sind mit einer 5 % Steuer belegt. Aber alle Livewetten und Kombiwetten sind steuerfrei. Dass ausgerechnet die beliebten Livewetten zu den Sportwetten ohne Steuer zählen, ist natürlich genial. Außerdem leiden die Wettquoten nicht darunter. Dies ist ein enormer Vorteil. Somit ist XTiP ein weiterer Wettanbieter ohne Steuer, der sich für deine Wett-Tipps lohnt.

NEO.bet kein Steuerabzug bei Kombiwetten

NEO.bet ist kein 100% Wettanbieter ohne Steuer. Aber immerhin genießt du als Kunde bei den Kombiwetten steuerfreie Wetten. Alle Kombis im Programm von NEO.bet sind von der Wettsteuer befreit. Sobald du also eine Kombiwette platzierst, profitierst du von Wetten ohne Steuer. Damit eignet sich der Bookie perfekt für Fans von Kombiwetten. Der Quotenschlüssel ist übrigens ebenfalls sehr lukrativ.

Wettanbieter ohne Steuern? Winamax gehört dazu

Ein weiterer Wettanbieter ohne Steuer ist Winamax. Der Newcomer aus Frankreich hat sich als einer der ersten Bookies eine deutsche Wettlizenz gesichert. Damit die Kunden weiterhin zu Winamax gehen, hat sich der Bookie dafür entschieden, die Wettsteuer selbst zu zahlen. Du kannst dort alle Wetten ohne Steuer tippen. Die Quoten sind darüber hinaus richtig stark. Vor allem, weil es regelmäßig einen Quotenboost gibt und du von kostenlosen Live-Streams und vielem mehr profitierst.

Sportingbet steuerfrei bei Kombiwetten

Sportingbet ist ein Buchmacher, der bei Einzelwetten die 5 % Steuer abzieht. Wenn du aber Kombiwetten von drei Auswahlen oder mehr kombinierst, sparst du die Wettsteuer. Somit handelt es sich bei Sportingbet ebenfalls um einen Wettanbieter ohne Wettsteuer.

wettanbieter ohne steuern

Sportwetten ohne Steuer

Wie funktioniert die Wettsteuer?

Wettanbieter ohne Steuern gibt es. Sie sind aber nicht die Regel. Viele TOP-Buchmacher wie bet365, Interwetten oder bwin führen die 5 % Steuer ab. Deshalb solltest du verstehen, wie die Wettsteuer gehandhabt wird. Unterschieden wird zwischen zwei Modellen:

Steuerabzug vom Einsatz: Einige Buchmacher berechnen die Wettsteuer bei jedem Tipp und ziehen diese direkt vom Einsatz ab. Das heißt, bei einem Einsatz von 10 Euro wird für die Gewinnberechnung nur der Netto-Einsatz von 9,52 Euro berücksichtigt. Ist eine Wette verloren, hast du dennoch die Steuer bezahlt.

Steuerabzug bei Gewinn: Die große Mehrheit der Buchmacher zieht die 5 % Wettsteuer nur von gewonnenen Wetten ab. Solltest du eine Wette verlieren, musst du nichts an den Fiskus abführen. Wenn du einen Gewinn von 30 Euro erzielt hast, werden dir nach dem Steuerabzug 28,50 Euro ausgezahlt.

Vor- und Nachteile bei einem Wettanbieter ohne Steuer

Natürlich ist steuerfreies Wetten ein großer Vorteil für Kunden. Und auch, wenn der Buchmacher nur Kombiwetten oder Livewetten steuerfrei anbietet, ist das ein großer Pluspunkt.

Dennoch geht es darum, möglichst hohe Gewinne als Wettfreund zu erzielen. Deshalb musst du bei einem Wettanbieter ohne Steuern genauer hinsehen. Untersuche vor allem den Quotenschlüssel.

Wenn der Wettanbieter die Steuer für dich bezahlt, bedeutet das für diesen Buchmacher, erhöhte Ausgaben zu haben. So kann es sein, dass er diese Ausgaben mit einem geringeren Quotenschlüssel wieder ausgleicht. Es ist deshalb durchaus möglich, dass ein steuerfreier Wettanbieter weniger Wettgewinne abwirft, als ein Bookie mit Steuer.

In unserem Test sind bei den Wettanbietern ohne Wettsteuer die Quoten tatsächlich ein bisschen gesunken. Bei vielen Bookies wie Tipwin ist der Unterschied aber gering, sodass sich das nicht wirklich auf deine Wettgewinne auswirkt.

Auf der anderen Seite haben seriöse Buchmacher wie bet365 und 888sport, die nicht steuerfrei sind, weiterhin ein TOP-Wettquotenniveau. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, sich nicht von einem steuerfreien Wettanbieter blenden zu lassen. Ein Quotenvergleich ist immer sinnvoll.

Unsere Empfehlungen

Bei gleichen Quoten solltest du einen Wettanbieter ohne Steuer auswählen.

Wenn du in der Regel gewinnbringend tippst, kann es sinnvoll sein, einen Buchmacher auszuwählen, der die 5% Wettsteuer vom Wetteinsatz abzieht. Das bedeutet mehr Wettgewinn.

Anfänger sollten aber lieber Wetten ohne Steuer tippen, oder einen Buchmacher wählen, der die Steuer vom Gewinn abzieht. So muss nicht bei jeder verlorenen Wette eine Steuer gezahlt werden.

Wetten ohne Steuer – Weiterführende Artikel

FAQ Wettanbieter ohne Steuer

  • Nein. Die Wettsteuer lässt sich in Deutschland nicht einfach so umgehen. Es sei denn, du platzierst deine Wetten bei einem Wettanbieter ohne Steuer. Dieser übernimmt die Wettsteuer komplett für dich. Ansonsten kannst du die Wettsteuer nicht legal umgehen. Auch solltest du das nicht ausprobieren.

  • Während Österreicher und Schweizer bei jedem Wettanbieter steuerfreie Wetten tippen können, müssen deutsche Wettkunden sich bei einem ausgewiesenen, legalen Wettanbieter ohne Steuer registrieren.

  • Ja. Bei allen Buchmachern, bei denen die Wettsteuer entfällt, ist der Bonus steuerfrei. So kannst du unter anderem bei Happybet, Tipwin und Tipico von einem steuerfreien Wettbonus profitieren. Auch alle anderen Aktionen & Promos sind von der Steuer befreit.

  • Nicht immer. Es hängt vom Buchmacher ab. Es kann sein, dass die Wettanbieter ohne Steuer die Kosten mit etwas geringeren Quoten ausgleicht. Bei Tipwin können wir aber keine wirkliche Quotenabsenkung feststellen. Dennoch solltest du vor dem Platzieren deiner Sportwetten ohne Steuer immer einen Quotenvergleich durchführen.

  • In unserem Vergleich der Wettanbieter ohne Steuer haben wir dir die 3 besten Buchmacher ohne Wettsteuer vorgestellt. Du kannst dir aber auch einen anderen steuerfreien Wettanbieter aussuchen. Seriös und sicher sind alle von uns präsentieren Wettanbieter ohne Steuern.

  • Nein. Bei einem Wettanbieter ohne Steuer übernimmt der Buchmacher die Wettsteuer für dich. Du musst dann nichts weiter tun.