Sportwetten Steuer: umgehen legal möglich?

Zuletzt aktualisiert & geprüft: 26.09.2021

Lust auf Sportwetten im Internet? Dank einer ganzen Reihe von Online Buchmachern keine wirkliche Herausforderung. Seit 2012 müssen Wettenfans allerdings eine bittere Pille schlucken. Der Gesetzgeber hat eine Wettsteuer eingeführt. In der Praxis wird die Abgabe nicht von jedem Buchmacher gleich behandelt. Lässt sich die Sportwetten Steuer umgehen? Eine berechtigte Frage. Aber: Nicht jeder Online Wettanbieter ist hier deine erste Anlaufstelle. Seitens der Buchmacher wird mit dem Thema recht verschieden umgegangen. Ein Grund mehr, sich mit diesem Aspekt einfach intensiv zu beschäftigen. Unsere Erkenntnisse, ob sich die Wettsteuer legal umgehen lässt, gibt es hier zum Nachlesen.

Jetzt steuerfrei bei den besten Bookies Wetten

Wettsteuer Vergleich Anbieter Bewertung Steuerabzug Gewinn
WinnerTipwin74/100
Gebührenfrei 300€ bei 100€ Einsatzauf 3,0 Quote Tipwin Erfahrungen Zu Tipwin AGB gelten, 18+
2Volltreffer.com80/100
Kein Steuerabzug 300€ bei 100€ Einsatzauf 3,0 Quote Volltreffer.com Erfahrungen Zu Volltreffer.com AGB gelten, 18+
3b-Bets0/100
Kein Steuerabzug 300€ bei 100€ Einsatzauf 3,00 Quote b-Bets Erfahrungen Zu b-Bets AGB gelten, 18+
4Betway98/100
Wettsteuer fällig bei Gewinn 285€ bei 100€ Einsatzauf 3,0 Quote Betway Erfahrungen Zu Betway AGB gelten, 18+
5HPYBET90/100
Wettsteuer auf Wetteinsatz 285€ bei 100€ Einsatzauf 3,0 Quote HPYBET Erfahrungen Zu HPYBET AGB gelten, 18+

Sportwetten Steuer umgehen – ein erster Überblick:

  • 5% Wettsteuer seit 2012 
  • Steuerschuldner ist Wettveranstalter
  • Buchmacher ziehen Steuer teils vom Gewinn ein
  • Gewinne aus Sportwetten nicht steuerpflichtig

Wettsteuer in Deutschland: Die Grundlagen 

Über Jahre hat die Wettsteuer in Deutschland für viele Wettenfans keine Rolle gespielt. Der Markt war relativ klar geordnet. Es gab nur einen offiziellen Wettanbieter – Oddset. Erst mit der Verbreitung des Internets und der Breitbandanschlüsse wurden Online Sportwetten zunehmend salonfähig. Die Zahl der Online Wettanbieter legte massiv zu. Diese aus dem Markt zu drängen, wäre dem Gesetzgeber möglich gewesen. Allerdings beschäftigten sich Gerichte – bis zum EuGH – mehrfach mit dem Vorgehen Deutschlands.

Buchmacher auszusperren, erwies sich an dieser Stelle als keine gute Idee. In den letzten Jahren wuchs gerade die Zahl der Wettanbieter aus dem Ausland massiv an. 2011 entschieden sich die gesetzgebenden Organe (die Regulierung von Wetten und Glücksspiel ist in Deutschland Ländersache) auf grundlegende Änderungen – die am Ende auch das Thema Wettsteuer betrafen. Bis dahin galt eine Abgabe von 16,66 Prozent.

Die Besteuerungsgrundlagen wurden in § 17 des Rennwett- und Lotteriegesetz (RennwLottG) zusammengefasst. An dieser Stelle durften sich Sportwetten Fans eigentlich freuen: Die Steuer verringerte sich auf 5 Prozent. Übrigens: Die Besteuerung von Lotterien ist keine moderne Erfindung. Vorläufer des aktuellen Rennwett- und Lotteriegesetzes lassen sich bis weit vor das 19. Jahrhundert verfolgen. Erhoben wird die aktuell gültige Form der Wettsteuer beim Veranstalter der Lotterien/Sportwetten. 

Zu besteuern sind alle Sportwetten, die entweder im Inland veranstaltet oder Kunden mit einem Wohnsitz in Deutschland zugängig gemacht werden. Insofern bringt der Versuch wenig, die Wettsteuer über die doppelte Staatsbürgerschaft umgehen zu wollen.

Sportwetten Steuer umgehen: Wie gehen Buchmacher mit der Abgabe um?

Einsteiger rollen mit den Augen, wenn die Wettsteuer zur Sprache kommt. Historisch betrachtet hat sich die Situation eigentlich verbessert. Die Steuer ist gegenüber der Situation vor 2012 um mehr als zwei Drittel gesunken. Bedeutet die Wettsteuer, dass automatisch jeder Sportwetten Fan zur Kasse gebeten wird?

In der Praxis gehen die Online Buchmacher mit dem Thema im Wettanbieter Vergleich recht unterschiedlich um. In unseren Testberichten kristallisieren sich drei unterschiedliche Wege heraus.

  • Wettanbieter übernimmt Steuer zu 100 Prozent: Einige Buchmacher übernehmen die Abgabe komplett. Diese Option ist allerdings nicht Standard – aus nachvollziehbaren Gründen. Online Wettanbieter haben das Ziel, Geld zu verdienen. Dass Anbieter diesen Weg einschlagen, ist nicht illegal. Vielmehr stößt du hier auf eine Chance, Online Sportwetten legal umgehen zu können. Das Rennwett- und Lotteriegesetz (RennwLottG) zielt in Bezug auf die Steuerschuld nicht auf Wettenfans ab.
  • Steuer auf den Bruttogewinn: Eine zweite Variante ist ein Abzug der Wettsteuer vom Bruttogewinn. Wie sieht das Ganze in der Praxis aus? Angenommen, du tippst 10 Euro auf eine Wettquote von 1.45. Theoretisch zahlt der Anbieter als Gewinn 14,50 Euro auf das Nutzerkonto aus. In der Praxis ist dein Cash Out aus der Wette geringer. Ausgezahlt werden 13,78 Euro. Auf den ersten Blick fallen solche Summen kaum ins Gewicht. Auf die Quote umgelegt bedeutet die Steuer in diesem Fall nur noch 1.38 – was sich im Wettquoten Vergleich auf jeden Fall bemerkbar machen würde. Diese Methode bietet immer noch den Vorteil, dass deine Verluste nicht berücksichtigt werden.
  • Wettsteuer vom Einsatz: Die „schlechteste“ Variante ist ein Abzug der Steuer direkt vom Einsatz. Glücklicherweise greift nur ein Bruchteil der Wettanbieter zu dieser Möglichkeit. Wie wirkt sich dieser Steuerabzug in der Praxis aus? Ziehen wir das bereits angesprochene Beispiel heran, zahlt der Buchmacher auch hier wieder nur 13,78 Euro aus. Auf den ersten Blick gibt es also keinen Unterschied. Allerdings belastet die Wettsteuer an dieser Stelle nicht nur den Bruttogewinn, sondern jeden Einsatz – auch deine Verluste. 

Ist ein Wettanbieter, welcher auf die Weitergabe der Steuer an Kunden verzichtet, immer die optimale Entscheidung? Nein! Es kommt auf das Gesamtpaket an. In der Praxis fällt bei einigen dieser Buchmacher folgender Trend auf: Die Wettquoten sind in einigen Bereichen deutlich schlechter. In den Hauptwettmärkten macht sich dies nicht unbedingt bemerkbar. Gerade im Nischensegment lohnt es sich aber, sehr genau hinzuschauen.

Wettsteuer umgehen: Im Buchmacher Vergleich genau hinschauen

Wie die Wettsteuer legal umgehen? Gerade bei Einsteigern ist diese Frage immer wieder sehr präsent. Niemand will – aus nachvollziehbaren Gründen – die Gewinne aus den Sportwetten mit dem Finanzamt teilen. Trotzdem darf die Steuer nicht zum einzigen Gradmesser in der Entscheidung werden. Viel wichtiger ist an dieser Stelle, sich intensiv mit dem Gesamtpaket zu beschäftigen. 

Der Sportwetten Bonus

Im Wettanbieter Vergleich gehört der beste Bonus immer auf den Prüfstand. Unsere Praxiserfahrung zeigt, dass seitens der Buchmacher an dieser Stelle auf ganz unterschiedliche Aktionsvorteile gesetzt wird. Im Rahmen der Willkommensboni sind Extraguthaben und Gratiswetten verbreitet. Bestandskunden kommen bei einem Teil der Operator in den Genuss eines Cashbacks. Achtung: Für die Bonuspakete gelten im Normalfall spezielle Regeln. Diese umfassen unter anderem einen Rollover, dessen Umsetzung an eine Mindestquote gebunden ist. Der beste Bonus vereint attraktive Aktionsvorteile mit einfach zu erfüllenden Bonusbedingungen. Boni können ein Grund sein, sich doch für den Anbieter mit Wettsteuer zu entscheiden – wenn die Bonusvorteile den Steuernachteil aufwiegen. 

Das Wettangebot

Neben den Bonusangeboten ist es das Angebot bei den Sportwetten ein wesentliches Bewertungskriterium. Hier fällt eine deutliche Zweiteilung bei den Online Buchmachern auf: Gesetzt wird auf Hauptwettmärkte und Nischensportarten. An dieser Stelle geht es beispielsweise um Darts, Futsal, MMA oder Snooker. Nur vier Beispiele für Sportarten, die in Deutschland eine kleine, aber dafür treue Fanbase haben. Im Hinblick auf den Anbieter Vergleich sind die Unterschiede in diesem Bereich doch recht deutlich. Bei den Hauptwettmärkten ist das Angebot vergleichbar. Der Fokus liegt bei vielen Wettanbietern auf Fußball, Tennis, Handball und Basketball. 

Lizenz & Sicherheit

Sich an alle gesetzlichen Bestimmungen zu halten, ist ein Zeichen für Seriosität (zumindest in unseren Augen). Und Sicherheit spielt bei Wetten eine sehr wichtige Rolle. An dieser Stelle nehmen wir für unsere Testberichte zuerst immer die Lizenz unter die Lupe. Eine Erlaubnis für die Durchführung der Wetten in Deutschland bzw. einem anderen Mitgliedsstaat der EU wertet den Buchmacher immer auf. Zur Sicherheit gehört auch, wie der Anbieter mit hohen Standards in der Datenübertragung – Stichwort SSL Verschlüsselung – und dem verantwortungsvollen Spielen umgeht. Hier sind Limits, etwa auf die Einzahlung, Verluste oder Einsätze, nur ein Puzzleteil. Info-Kampagnen sowie ein Kontakt zu Beratungsorganisationen sind genauso wichtig wie die Möglichkeit, sich bei Bedarf vom Angebot ausschließen zu lassen. Dieser Selbstausschluss kann kurzfristig – als Cool Off – angelegt sein oder eine direkte Aufgabe der Sportwetten darstellen. Wie die Buchmacher mit diesem Thema umgehen, unterscheidet sich in der Praxis sehr deutlich.

Der Kassenbereich

Wer Sportwetten tippen will, braucht natürlich Geld. Das nötige Guthaben kommt aus Bonusangeboten und Einzahlungen auf das Nutzerkonto. Buchmacher, welche die Wettsteuer komplett übernehmen wie auch Anbieter mit der Steuer auf den Einsatz müssen hier punkten. Es geht um die Nutzerfreundlichkeit und eine moderne Ausstattung. Hierzu zählen E-Wallets wie Skrill, Neteller, MuchBetter oder Apple Pay. Parallel sind bei vielen Wettanbietern SOFORT und paysafecard als Zahlungsdienste akzeptiert. Was die Nutzerfreundlichkeit betrifft, zeichnen sich unsere Top Buchmacher durch eine besonders klare Bedienbarkeit aus. Ein- und Auszahlungen sind an dieser Stelle ohne besondere Schwierigkeiten und Hürden möglich.

Der Kundenservice

Ein Online Buchmacher, welcher auf die Wettsteuer ganz verzichtet (oder nur bei den Gewinnen einzieht), muss seine Qualität auch im Service unter Beweis stellen. Hier ist uns wichtig, dass mindestens ein Supportkanal in Echtzeit angeboten wird. In der Regel handelt es sich dabei um den Live Chat. Einige Wettanbieter gehen einen Schritt weiter. Du kannst hier sowohl den Chat als auch eine Hotline nutzen, um Probleme und Fragen klären zu lassen. Tipp: In unseren Testberichten findest du auch Hinweise, wie der Support in Bezug auf Antwortzeiten und Kompetenz abschneidet. Das FAQ ist bei einigen Anbietern leider die Achilles-Ferse, da es teils zu wenig Mehrwert bieten kann.

Usability

Ob sich Sportwetten Fans langfristig bei einem Buchmacher wohlfühlen, ist nicht allein vom Wettangebot abhängig. Unterm Strich ist es eine Entscheidung, die auf vielen Säulen ruht. Einfluss haben Design und Bedienbarkeit. Ein Wettanbieter, der sich nur sehr umständlich bedienen lässt und wo Transparenz keine besonders große Rolle spielt, hat es im direkten Vergleich mit der Konkurrenz schwer. Einfache Bedienbarkeit heißt an dieser Stelle: Die Lobby ist so clever aufgebaut, dass du mit einem Klick alle Bereiche – von den Wetten bis zum „Kleingedruckten“ erreichst. Wichtig ist uns an diesem Punkt auch, dass die Usability nicht nur für den Online Buchmacher top abschneidet. Mobile Angebote sind in den letzten Jahren zunehmend wichtiger geworden.

Die Entscheidung für oder gegen einen Buchmacher bleibt vom Gesamtpaket abhängig. Du wirst einfach nicht daran vorbeikommen, dir alle Testkriterien in Ruhe anzusehen. Nur wo alles passt, ist eine Registrierung am Ende gerechtfertigt.

Wettsteuer umgehen in der Steuererklärung

In den zurückliegenden Jahren hat sich die Haltung bei vielen Wettenfans festgesetzt, in der Steuererklärung tricksen zu müssen. Gerade, wenn der Buchmacher keine Steuer einzieht, muss diese doch nachgemeldet werden. Sich in wilden Tricks zum „Steuern sparen“ zu versuchen ist der falsche Weg – wie unser Ratgeber zeigt. Hier wird lediglich deutlich, wie viele Nutzer die Wettsteuer grundsätzlich nicht verstanden haben. Besteuert wird nicht die Teilnahme, sondern Veranstaltung der Wetten. Ein Grundsatz, welcher über die Person des Steuerschuldners zum Ausdruck kommt.

Steuerschuldner der Wettsteuer:

  • Veranstalter
  • Person, die Wettscheine in Deutschland in den Verkehr bringt

Für Sportwetter mit Wohnsitz in Deutschland gehören Auszahlungen aus den Wetten nach wie vor zu den nicht steuerbaren Einkünften – und bleiben nach dem Einkommenssteuerrecht steuerfrei. Insofern kannst du das Thema entspannt angehen.

Aber: Der Grundsatz, dass Einnahmen aus Sportwetten steuerfrei bleiben, kann unter gewissen Umständen ausgehebelt werden. Besonders dort, wo erfahrene Wettenfans regelmäßig in der Gewinnzone unterwegs sind, kann das Finanzamt mittelfristig eine Gewinnerzielungsabsicht unterstellen. Hier droht als Folge, dass Gewinne aus Sportwetten zu versteuern sind. Wer als Berufsspieler gilt, holt sich im besten Fall Rat bei Experten, die im Steuerrecht sattelfest sind. 

Bis Sommer 2021 gibt es Schwierigkeiten fürs Finanzamt, deine Einsätze und Auszahlung nachzuvollziehen. Mit den weitreichenden Regelungen im neuen Glücksspielrecht sieht der Spielraum ganz anders aus. 

Fazit: Wettsteuer umgehen – legal durchaus möglich

Wie mit der Wettsteuer umgehen? Anfänger vertreten oft die Ansicht, der Gesetzgeber legt ihnen damit zusätzliche Steine in den Weg. Aber: Vor 2012 war die Abgabe deutlich höher. Und es gibt immerhin einige Möglichkeiten, die Steuer zu umgehen. Nicht alle Online Wettanbieter ziehen die Wettsteuer vom Gewinn oder Einsatz ein. Es rechnet sich in jedem Fall, die Anbieter gründlich unter die Lupe zu nehmen. Mit dem Verzicht auf die Weitergabe der Steuer kann eine schlechtere Wettquote einhergehen. Blind bei Buchmachern registrieren – immer ein Fehler. Aber genau deshalb gibt es unsere Testberichte.

Jetzt steuerfrei bei den besten Bookies Wetten

Wettsteuer Vergleich Anbieter Bewertung Steuerabzug Gewinn
WinnerTipwin74/100
Gebührenfrei 300€ bei 100€ Einsatzauf 3,0 Quote Tipwin Erfahrungen Zu Tipwin AGB gelten, 18+
2Volltreffer.com80/100
Kein Steuerabzug 300€ bei 100€ Einsatzauf 3,0 Quote Volltreffer.com Erfahrungen Zu Volltreffer.com AGB gelten, 18+
3b-Bets0/100
Kein Steuerabzug 300€ bei 100€ Einsatzauf 3,00 Quote b-Bets Erfahrungen Zu b-Bets AGB gelten, 18+
4Betway98/100
Wettsteuer fällig bei Gewinn 285€ bei 100€ Einsatzauf 3,0 Quote Betway Erfahrungen Zu Betway AGB gelten, 18+
5HPYBET90/100
Wettsteuer auf Wetteinsatz 285€ bei 100€ Einsatzauf 3,0 Quote HPYBET Erfahrungen Zu HPYBET AGB gelten, 18+

888sport

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2021 Sportwette.net