Sportwetten hauptberuflich – was ist ein Sportwetten Profi?

Der Beruf „Sportwetter“ hat keine Ausbildung und wird von den meisten Menschen nicht einmal akzeptiert. In den Augen vieler sind Sportwetten Profis nur Zocker, die entweder Glück haben, oder durch kriminelle Machenschaften den Ausgang von Partien beeinflussen.

In Wirklichkeit sind Sportwetten Profis jedoch einfach nur Personen, die eine Auge fürs Detail und ein gewisses Verständnis für Mathematik haben. Natürlich ist jeder Wettprofi auch ein Fachmann für Sport.

Allerdings ist dieses Fachwissen nicht das, was sie zum Erfolg führt. Das wirkliche Talent eines Sportwetten Profi ist es, das Wissen in Zahlen auszudrücken und die Wettmärkte zu analysieren.

Mit Wetten Geld verdienen, klappt langfristig nur, wer es schafft, Value Bets ausfindig zu machen. Bei diesen Tipps bietet der Buchmacher eine Quote, die einen positiven Erwartungswert hat. Allerdings nur in der Theorie, denn die Wette kann immer noch verlieren.

Daher ist es ebenfalls wichtig, dass ein Sportwetten Profi ein vernünftiges Money Management betreibt. Es geht also darum, das Geld möglichst effektiv anzulegen, um langfristig den Gewinn zu maximieren.

Gleichzeitig gilt es, das Risiko, das eigene Kapital zu verlieren, so gering wie möglich zu halten. Wer Sportwetten professionell betreibt, muss zudem imstande sein, von seiner „Bankroll“ monatlich die Ausgaben für den Lebensunterhalt abzuziehen.

Ein Sportwetten Profi muss in den meisten Fällen auch Steuern auf seine Einnahmen zahlen – mehr zu diesem Thema weiter untern – und muss es mental und finanziell verkraften können, wenn es einmal nicht rund läuft. Denn deine Einnahmen unterliegen einer hohen Volatilität und die Varianz kann für heftige Downswings sorgen.

sportwetten geld verdienen

So kannst du mit Sportwetten Geld verdienen

So lebe ich vom Wetten

Um Sportwetten Profi zu werden, braucht es viel Zeit. Alle Quellen, die dir suggerieren, dass du einfach deinen Job hinwerfen und von jetzt auf nachher mit Sportwetten Geld verdienen kannst, sind schlichtweg irreführend.

Niemals sind Sportwetten ein Mittel, um schnell oder einfach Geld zu verdienen

Wer also glaubt, Sportwetten hauptberuflich nachgehen zu können, in dem er einfach nur viel Sport im TV sieht und den „richtigen Riecher“ hat, muss akzeptieren, dass dies einfach nur Wunschdenken ist.

Genaugenommen ist ein Sportwetten Profi letztendlich nichts anderes, als ein selbstständiger Anleger, der sich auf Wettmärkte spezialisiert hat. Dieser Beruf hat Vor- wie Nachteile.

  • Du bist dein eigener Chef
  • Arbeitszeit frei einteilbar
  • Karrieremöglichkeiten
  • Kein Annerkannter Beruf
  • Umzug ins Ausland ist vielleicht notwendig
  • Einkommen oftmals unbeständig

Wie werde ich Sportwetten Profi?

Bevor du selbstständig mit Sportwetten deinen Lebensunterhalt verdienst, musst du Erfahrungen sammeln. Du musst deine Spielsysteme testen, um festzustellen, wie hoch dein Vorteil ist.

Von daher kannst du nicht einfach entscheiden, deine Leben komplett auf den Kopf zu stellen, sondern musst mehrere Schritte nehmen. Wichtig ist zu verstehen, dass du vielleicht nie an deinem Ziel ankommst. Solange du jedoch dazu lernst und dein Wissen vergrößerst, hast du jedoch schon viel erreicht.

Sportwetten als Hobby

Für die meisten sind Sportwetten ein Zeitvertreib. Ein Mittel, um den geliebten Sport, ein wenig aufregender zu machen. Daran ist nichts falsch, denn der Spaß muss immer im Vordergrund stehen.

Solltest du jedoch vorhaben, Sportwetten Profi zu werden, dann musst du ein wenig ernster an die Sache rangehen. Ein Hobby ist dabei der richtige Ansatz, denn Hobbys kosten Zeit und Geld.

Als allererstes solltest du dir also überlegen, wie viel Zeit du wöchentlich investieren kannst, ohne dass es dich beruflich oder sozial einschränkt. Dann musst du genau wissen, wie viel Geld du investieren willst.

Wichtig: Unter keinen Umständen darfst du jemals Geld in Sportwetten investieren, dass du zum Leben brauchst.

Solltest du dir beispielsweise vornehmen, mit 1.000 Euro zu starten, jedoch das Geld nicht zur Hand haben, dann fange an zu sparen. Die Zeit kannst du überbrücken, in dem du tiefer in die Materie eintauchst und schon einmal erste Systeme testest.

Wenn du also glaubst, in einer bestimmten Nische Value Bets gefunden zu haben, dann kannst du mit einer einfachen Tabelle ein virtuelles Sportwetten-Konto führen. Platziere also fiktive Wetten und führe Buch, wie oft du gewinnst und verlierst.

Da du ohnehin alle Wetten, die du abgibst, festhalten solltest, ist dies der ideale Einstieg in deine Karriere. Zwar ist es langweilig, kein echtes Geld zu setzen, aber du lernst Bankroll Management.

Wenn du dein Kapital beisammen hast, musst du dir überlegen, wo du das Geld einzahlst. Wenn du bereits Kunde bei einem Buchmacher bist, willst du vielleicht bei einem neuen Anbieter einen Sportwetten Bonus abstauben.

sportwetten professionell

Den Lebensunterhalt mit Sportwetten verdienen ist alles andere als einfach

Allerdings muss ein Bonus in den meisten Fällen erst freigespielt werden. Daher raten wir dir, mit lieber mit einem kleinen Bonus anzufangen. Dies nimmt den Druck, viele Wetten zu platzieren, wenn du nicht genug Value Bets findest.

Du kannst bei deiner Bankroll auch jederzeit nachlegen. Wie gesagt, Hobbys kosten Geld. Wichtig ist lediglich, dass du dir einen Plan zurechtlegst und dich an diesen hältst. Nur so schaffst du es, zum Sportwetten Profi zu werden.

Solltest du gezwungen sein, immer wieder nachzuzahlen, ist entweder dein Money Management oder dein Wettsystem falsch. Dies muss nicht das Ende deiner Bemühungen sein.

Auch gestandene Profis haben zunächst Lehrgeld gezahlt. Wichtig ist, sich über die Ausgaben bewusst zu sein. An dieser Stelle sei erwähnt, dass du nicht zwanghaft am Gedanken festhalten musst, Sportwetten professionell zu betreiben.

Wenn du merkst, dass dir das Auswerten deiner Wetten keinen Spaß, oder das Analysieren deiner Systeme Kopfschmerzen bereitet, dann ist dieser Beruf nichts für dich.

Dies ist nicht schlimm. Solange du dir die Ausgaben leisten kannst und du Spaß hast, musst du dir keine Sorgen machen. Sei dir jedoch jederzeit über den verantwortungsvollen Umgang mit Sportwetten bewusst.

Mit Wetten Geld verdienen – ein Hobby mit Profit

Wenn du mittel- und langfristig die Buchmacher schlägst, ist es an der Zeit, den nächsten Schritt zu nehmen. Mittlerweile wirst du bei den besten Buchmachern ein Konto haben, um immer von den besten Wettquoten profitieren zu können.

Dies kommt dir nun zugute, da Buchmacher durchaus darauf achten, wer dauerhaft gewinnt. Anhand der Spielerdaten kann ohne weiteres herausgelesen werden, wer nur Glück hatte, oder wer vorteilhafte Wetten erkennt.

Insbesondere Kunden, die nur auf Sure Bets setzen, fallen schnell auf. Doch auch Wett-Freunde, die gezielt Value Bets ausfindig machen, können erkannt werden. Buchmacher haben oftmals automatisierte Systeme, um solche Spieler zu markieren.

Das mag ein wenig dubios klingen, doch dies dient in erster Linie dazu, um zu erkennen, ob in Sportevents eine Manipulation stattgefunden hat. Allerdings hat ein Buchmacher durchaus auch Interesse, die ehrlichen Gewinner im Auge zu behalten.

Wenn ein Anbieter merkt, dass er dauerhaft von einem Spieler geschlagen wird, können Limitationen auf Einsätze oder Märkte erfolgen. Genau aus diesem Grund ist es vorteilhaft, nicht jede Wette optimal zu platzieren.

Es gibt professionelle Sportwetter, die zwischendurch naive Wetten platzieren, auch wenn sie wissen, dass sie einen negativen Erwartungswert haben. Alls nur, um den Eindruck eines durchschnittlichen Kunden zu wahren.

selbstständig mit sportwetten

Mit Wetten Geld verdienen erfordert viel Wissen

Vom Sportwetten Konto dauerhaft auszahlen

Wenn du die Buchmacher dauerhaft schlägst und dein eigenes System für Value Bets entwickelt hast, ist es an der Zeit zu entscheiden, ob du dir Geld auszahlen lässt, oder ob du die Bankroll weiter wachsen lassen möchtest.

Ein größeres Kapital gibt dir die Möglichkeit, mehr zu gewinnen. Hier gilt es, den Sweet Spot zu finden. Auf jeden Fall bist du nun bereit, dir Gedanken zu machen, ob du ein Sportwetten Profi sein möchtest.

Sportwetten Profi – was bist du bereit zu opfern?

Viele Wett-Freunde unterschätzen, was ein Profi alles leisten muss, um dauerhaft Erfolg zu haben. Die stetige Analyse der eigenen Systeme und das Finden vorteilhafter Quoten kostet viel Zeit.

Es ist unvermeidlich, sich eingehend mit Mathematik zu beschäftigen. So gibt es Mittel und Wege, zu beurteilen, wie gut dein System funktioniert. Denn wenn du deine Gewinne isoliert betrachtest, kannst du aufgrund der Varianz keine zuversichtliche Aussage treffen.

Als Selbstständiger darf ein Sportwetten Profi auch nicht vergessen, dass Steuern, Krankenkasse und Altersvorsorge wichtig sind. Ohnehin ist das Thema „finanzielle Sicherheit“, allgegenwärtig.

Nicht nur ein schlechter Lauf bei den Wetten kann die regelmäßigen Auszahlungen gefährden. Was ist, wenn ein Buchmacher dein Konto limitiert oder gar kurzfristig sperrt? Oder was ist, wenn sich in deinem Heimatland die Gesetze ändern?

In Deutschland wurde der Sportwettenmarkt gerade reguliert, sodass in diesem Bereich Sicherheit herrschen sollte. Dafür gibt es jedoch die Wettsteuer, sodass ein Profi vermutlich über das Auswandern nachdenken wird.

Österreich, Irland oder Malta haben nicht nur den Vorteil, dass der Sportwettenmarkt weniger streng reguliert ist, sondern dass dort auch keine Steuern auf Glücksspielgewinne anfallen. Auch wenn diese professionell erzielt werden.

Am Ende sei noch erwähnt, dass sich ein erfolgreicher Sportwetten Profi durchaus für sehr interessante Jobs empfehlen kann. Haralabos „Bob“ Voulgaris zog es in die amerikanische Basketballliga NBA. Dort war der Kanadier der Direktor für quantitative Forschung und Entwicklung bei den Dallas Mavericks. Mittlerweile ist Voulgaris Besitzer des spanischen Fußball-Clubs CD Castellón.

Wer im übrigen imstande ist, die Buchmacher zu schlagen, ist vielleicht auch ein potenzieller Trader. Diese Experten legen bei den Anbietern die Quoten fest. Gefragt sind Sportwissen und analytisches Denken.