Einzahlungsbonus: Die Chance die Ersteinzahlung zu verdoppeln!

Der Einzahlungsbonus ist bei Sportwetten Anbietern und deren Kunden sehr beliebt. Grund genug für uns, einen Abschnitt in der Deals-Sektion zu integrieren. Zunächst ist zu erwähnen, dass es sich nicht immer um den klassischen Willkommensbonus in Form des Ersteinzahlungsbonus handelt. Gelegentlich findet auch ein Reload Bonus für Bestandskunden ins Programm der Buchmacher. Dabei handelt es sich um ein Äquivalent zum Einzahlungsbonus. Denn wo dieser nur für Neukunden verfügbar ist, freuen sich Bestandskunden über den Reload. Nachfolgend wollen wir unseren Lesern von sportwette.net einen Überblick verschaffen, wie zusätzliches Kapital bei Buchmachern zu generieren ist.

32 DEALS GEFUNDEN

Der Einzahlungsbonus im Schnell-Check

Sportwetten sind ein Hobby, welches insbesondere beim Fußball Anwendung findet. Die Buchmacher offerieren natürlich ein breites Portfolio und so kommen auch Tennis, Basketball, Eishockey, Volleyball, eSports und viele weitere Sportarten zum Zuge. Hier können wir den ersten positiven Aspekt erwähnen. Denn ein Einzahlungsbonus ist nur sehr selten an ein bestimmtes Event geknüpft. Fans von Wimbledon können das zusätzliche Kapital ebenso nutzen, wie Freunde der Weltmeisterschaft. Allerdings muss der Bonus vorher auf das Konto des Spielers finden. Diesbezüglich haben wir einmal das übliche Vorgehen übersichtlich dargestellt. Da es sich nicht zwingend um einen Neukundenbonus handelt, sind wir hier auf den Reload Bonus eingegangen. So sicherst du dir deinen Einzahlungsbonus
  • Angebote sichten: Hier bei uns findest du die aktuellesten Reload Angebote, um deinen Kontostand als Bestandskunde aufzubessern.
  • Registrierungen vornehmen: Da der Bestandskundenbonus nicht mit dem Ersteinzahlungsbonus zu kombinieren ist, sollte ein gültiges Konto bei den Bookies erfolgen, wo häufig entsprechende Reloads zu finden sind.
  • Hintergrundinformationen einholen: In unserem Wettanbieter Vergleich haben wir die Wettanbieter auf diverse Kategorien und auf ihre Seriosität hin überprüft.
  • Überweisung vornehmen: Diese Form des Einzahlungsbonus funktioniert ähnlich wie bei Neukunden nur mit einer neuerlichen Transaktion.
  • Konto aufladen: Entweder stellt der Buchmacher einen maximalen Endbetrag oder einen prozentualen Reload bereit (Bedingungen vorab lesen).
  • Sportwetten abgeben: Da meist Umsatzbedingungen zu erfüllen sind, müssen anschließend kompetente Wett-Tipps abgegeben werden.

Fünf Fragen zum Einzahlungsbonus bei Wettanbietern

Der Einzahlungsbonus, egal ob bei der Eröffnung eines neuen Kontos oder als Bestandskunde, ist immer ein Entgegenkommen des Buchmachers an seine Kunden. Allerdings wäre es naiv anzunehmen, dass die Unternehmen davon keine Vorteile haben würden. Das „Verschenken“ von Geld hat in diesem Fall eine großartige Werbewirkung. Die Sportwettanbieter gelangen auf diesem Weg an Kundschaft. Wer jedoch schon länger Sportwetten als Hobby entdeckt hat oder sich sowieso bei einem Buchmacher anmeldet, kann auch das zusätzliche Kapital zum Spielen einstreichen. Dies geschieht natürlich in dem Wissen, dass vor der Auszahlung Bonusbedingungen zu erfüllen sind.

Was ist ein Einzahlungsbonus bei Sportwetten?

Das Wort „Einzahlungsbonus“ beschreibt es eigentlich sehr gut. Wir können eine Aufteilung in „Einzahlung“ und „Bonus“ vornehmen. Oder anders formuliert: Erst wird eingezahlt und dann bekommt der Spieler eine zusätzliche Gutschrift. Im gewissen Sinne handelt es sich um eine Gratiswette, häufig sogar um viele. Allerdings ist durch diese Vereinbarung auch das eingezahlte Geld vom Kunden an Regeln gebunden. Als bester Wettbonus gehen daher häufig Offerten durch, welche nicht nur in der Höhe überzeugen, sondern auch mit überschaubaren Bedingungen bei der Umsetzung. Denn eine Mindestquote, das x-fache Durchspielen der Summe, sowie eine zeitliche Vorgabe stellen den Spieler vor Herausforderungen. Dennoch ist ein Auszahlen mit der richtigen Sportwetten Strategie und einer Prise Glück durchaus wahrscheinlich.

Welche Bonusbedingungen sind beim Ersteinzahlungsbonus zu beachten?

Wir fragen hier explizit zunächst nach dem Ersteinzahlungsbonus! Das Standardangebot umfasst meist eine Erweiterung der Einzahlung um 100% bis zu einem Maximum von 100€. Anders ausgedrückt: Zahle 100€ ein und auf deinem Konto befinden sich 200€. Jetzt ergänzen die Bookies dieses Angebot um eine Mindestquote, eine zeitliche Vorgabe und einen Rahmen, in welchem das Kapital durchzuspielen ist. Gelegentlich können das Wettangebot eingeschränkt oder bestimmte Wetten ausgeschlossen werden. Leider können wir an dieser Stelle nicht sehr konkret werden, da sich die Angebote der Wettanbieter bisweilen stark unterscheiden. Wir empfehlen daher jeweils einen Blick in die Bonusbedingungen. Beim Reload Bonus ist dies ganz ähnlich, nur dass es sich um einen Bestandskundenbonus handelt.

Welche Höhe nimmt der Einzahlungsbonus bei Sportwetten an?

Die Regel sind die bereits erwähnten 100% bis 100 Euro. Allerdings pendelt sich nicht jeder Bonus auf dieser Höhe ein. 50% bis 200 Euro und 200% bis 100 Euro sind ebenso denkbar. Wobei wir hier wieder auf der Schiene des Ersteinzahlungsbonus laufen. Meinen wir mit dem Einzahlungsbonus jedoch den Reload, so ist ein häufig geringerer Betrag festzuhalten. Dieser mag sich bei 40 oder 50 Euro einpendeln, steigt bei diversen Anbietern aber ebenfalls auf 100 Euro an. Entsprechende Aktionen gehen häufig per Mail ein. Bei längerer Inaktivität oder wenn ein bestimmter Wettbewerb in den Startlöchern steht, treten diese Sportwetten Angebote vermehrt auf.

Was hat der Buchmacher vom Bonus für Vorteile?

Egal ob bei Sportwetten oder dem Einzahlungsbonus Casino, natürlich profitiert der Wettanbieter von seinen Aktionen. Diesbezüglich ist sich ein Überblick zu verschaffen. Im Jahr 2017 gibt es sicherlich 100 und mehr Anbieter, die im Internet ihre Tipps feilbieten. Daraus entsteht eine große Konkurrenzsituation. Um sich von der Masse abzuheben, wurde früher ein Bonusangebot eingeführt. Heute fällt auf, wer keine Aktionen im Petto hat. Da diese an Bonusbestimmungen geknüpft sind und viele Kunden neben dem Einzahlungsbonus auch die ursprüngliche Einzahlung verlieren, lohnt sich die Großzügigkeit trotzdem. Aber auch der Kunde profitiert, da sein Hobby länger oder mit größeren Einsätzen durchgeführt werden kann.

Wo lässt sich ein Einzahlungsbonus fürs Wetten kassieren?

Fast überall! Denn zu über 90% haben die Buchmacher einen finanziellen Boost für den Spieler parat. Ob wir vom Einzahlungsbonus Tipico sprechen, wo es aktuell 100% bis 100€ oben drauf gibt. Oder ob wir zum Einzahlungsbonus Bet365 schauen, wo es eine gleichlautende Summe nach Eingabe eines Bonus Codes gewährt gibt. Und sogar der Einzahlungsbonus bwin, wo 100€ als Cashback zur Verfügung stehen, ist zu erwähnen. Wer sich in unserem Wettbonus Vergleich die Angebote anschaut, kann über viele Monate von den Boni profitieren. Bist du weiterhin bei Anbietern gemeldet, die regelmäßige Aktionen starten, spielst du fast nie ohne Bonus.

Varianten des Einzahlungsbonus

Wir haben mehrere Einzahlungsboni bereits angesprochen. In den nachfolgenden Abschnitten möchten wir mehr ins Detail gehen und auch aufzeigen, wie diverse Bonusarten eingesetzt werden können. Denn es sollte immer das Ziel sein, den Einzahlungsbonus auszahlen zu lassen. Auf diesem Weg sind Hürden, sogenannte Bonusbedingungen zu meistern. Ein Grund mehr exemplarisch auf die unterschiedlichen Boni und ihre Besonderheiten einzugehen. Lediglich der Sportwetten Bonus ohne Einzahlung fällt nicht in diese Kategorie. Es handelt sich um einen gesonderten No Deposit Bonus, für welchen keine Überweisung notwendig ist. Wir beschäftigen uns an dieser Stelle jedoch ausdrücklich mit dem Einzahlungsbonus.

100% bis 100 Euro und mehr für die Ersteinzahlung kassieren

Einzahlungsbonus Sportwetten: Der Klassiker ist in der Zwischenüberschrift angegeben. Sehr viele Buchmacher haben ein absolut gleichlautendes Angebot im Petto. Und doch unterscheiden sich die Offerten im Detail. Wer den Sportwetten Bonus Vergleich ansteuert und dort die Abschnitte der einzelnen Bookies im Detail liest, wird schnell eine Feststellung machen. Die Bonusbedingungen sind häufig der Knackpunkt. Natürlich macht es einen Unterschied, ob eine Mindestquote von 1,40 oder 1,80 erlaubt ist. Oder ob dem Spieler 30 oder 90 Tage Zeit zur Umsetzung bleiben. Der Ausschluss von Wettmärkten oder die Höhe der Umsetzung sind weitere Aspekte, die es zu berücksichtigen gilt. Aber der Reihe nach. Wie gehst du am besten vor, um einen Ersteinzahlungsbonus zu kassieren? Zunächst schaust du im Vergleich nach entsprechenden Anbietern. Sportingbet ist ein alter Hase im Geschäft, Tipico verlangt keine Wettsteuer und Bet365 hat sich über die vergangenen Jahre als Top-Adresse erwiesen, nur um einige Beispiele zu nennen. Diese Anbieter haben in unserem Test gut abgeschnitten. Um dort den Bonus zu kassieren, ist eine Registrierung notwendig. Anschließend ist die Ersteinzahlung zu tätigen. Bei Bet365 muss zusätzlich ein Bonus Code, welcher per Mail zugeschickt wird, eingegeben werden. Das zusätzliche Kapital findet im Anschluss sehr schnell auf das Konto.

Cashback auf den ersten Tipp: Wetten ohne Risiko

Bwin ist hier das Paradebeispiel. Wobei wir schon zu Beginn anmerken möchten, dass Buchmacher ihrer Offerten bisweilen abändern. Ein aktueller Einzahlungsbonus sieht jedoch wie folgt aus. Der Spieler überweist 100€. Noch steht kein Bonus zur Verfügung. Jetzt setzt du diesen Betrag ein und verlierst die Wette. Anschließend gewährt der Buchmacher dir Cashback. Wenngleich es sich nicht um einen VIP Bonus handelt, lässt sich der Begriff folgendermaßen umschreiben. Du bekommst deine verlorene Wette zurückerstattet und hast sozusagen einen neuen Versuch das Kapital einzusetzen. Hierbei handelt es sich zwar nicht um einen klassischen Einzahlungsbonus, aber trotzdem ist eine Einzahlung für das Cashback-Angebot unumgänglich. Kommen wir nun zu einem Sportwetten Bonus Bestandskunden. Denn es ist ein Irrglaube, dass der Einzahlungsbonus immer nur für neue Kunden verfügbar ist. Dies mag für das Eröffnungsangebot zutreffen, aber wir reden nicht vom Willkommensbonus. Vielmehr möchten wir auf den Reload Bonus zu sprechen kommen. Es handelt sich um eine ähnliche Offerte, welche häufig auch einen Prozentsatz der ursprünglichen Einzahlung als Bonus auf das Konto spült. Natürlich liegt die gleiche Bindung an Bonusbedingungen vor. Einige Buchmacher gewähren den Reload in regelmäßigen Abständen. Andere Wettanbieter wollen Kunden damit animieren, nach längerer Abwesenheit wieder einzusteigen. In jedem Fall handelt es sich um einen Einzahlungsbonus für Bestandskunden.

Stufenweise Freischalten von Gratisguthaben

Interwetten ist von den Quoten und dem Service ein toller Bookie. Für deutschsprachige Anwender ist er ebenfalls zu empfehlen, da Interwetten aus Österreich stammt. Auch hier können sich die Rahmenbedingungen freilich ändern, aber der Bonus eignet sich beispielhaft für seine spezielle, stufenweise Umsetzung. Für jeweils 100€ Einsatz bekommt der Spieler einen Bonus von 20€ gutgeschrieben. Dies verläuft in fünf Schritten, bis der Spieler wiederum seinen gesamten Bonusbetrag in Höhe von 100€, wie bei vielen anderen Buchmachern auch, erreicht hat. Andere Wettanbieter staffeln ihren Einzahlungsbonus auf mehrere Überweisungen, die alle unterschiedlich vergütet werden. Einzahlungsbonus Sportwetten: Die Buchmacher lassen sich regelmäßig etwas Neues einfallen, um die Spieler und auch unsere Redaktion zu überraschen. Sämtliche Boni, die auf Zeit begrenzt sind, finden sich hier in unserer Deals-Sektion. Denn es ist immer ratsam die Bonusaktionen im Blick zu behalten, um Wetten auf Kosten des Buchmachers abschließen zu können. Eine Einzahlung ist freilich erforderlich. Ob Neukunde oder Bestandskunde ist hingegen, je nach Bonusart natürlich, nicht zwingend wichtig. Beide Arten von Spielern können von einem Einzahlungsbonus profitieren (Neukunden: Ersteinzahlungsbonus, Bestandskunden: Reload Bonus).

Der Willkommensbonus und seine Bonusbedingungen

Es ist vollkommen gleichgültig wie der Online-Buchmacher sein Angebot betitelt, Bonusbestimmungen finden sich immer. Daher möchten wir einmal näher darauf eingehen. Zunächst ist mit einer zeitlichen Einschränkung zu rechnen. Erlaubt der Wettanbieter 30 Tage, so steht dir ein voller Monat mit Bundesligen, internationalem Fußball, Champions und Europa League, sowie weiteren Sportarten als Fußball zur Verfügung. Trotzdem ist es eine clevere Idee sich den Stichtag im Kalender anzustreichen. Zudem ist zu vermerken oder zumindest festzustellen, ob der Einzahlungsbonus für alle Wettmärkte geöffnet ist. Hier gilt folgendes: Sofern der Buchmacher keine Einschränkungen in seinen Regeln aufstellt, darf überall im Portfolio mit Bonusaktion gewettet werden. Die wohl größte Einschränkung, weil finanzieller Natur, ist die Umsatzbedingung. Angenommen der Buchmacher verlangt ein fünffaches Umsetzen von Bonus und Einzahlung und gewährt 100% bis 100€. In diesem Fall liegen 200€ auf dem Konto parat, welche im Gegenwert von 1.000€ einzusetzen sind. Erst im Anschluss ist eine Auszahlung möglich. Entsprechend dieser Regeln ist die Einsatzhöhe anzupassen. Denn die Summe muss in den meist 30 Tagen vollständig durchgespielt sein. Gibt es weitere Einschränkungen? Natürlich darf jeder Bonus nur einmal je Haushalt, Person oder IP-Adresse in Anspruch genommen werden.

Aspekte eines Ersteinzahlungsbonus

Obwohl beim Einzahlungsbonus Geld verschenkt wird, ist mit Bedacht vorzugehen. Wir möchten vor den Merkmalen dieser Bonusart gerne ein Beispiel geben, um möglichst viel von der Großzügigkeit des Anbieters zu haben. Am besten tippst du auf Sportarten und Ligen, wo ein großer Kenntnisstand vorhanden ist und wo zudem viele Daten und Informationen vorliegen. Werte die Statistiken aus und führe einen Quotenvergleich durch. Im Anschluss hast du einen guten Überblick, ob der Sportwetten Bonus 2017 bei eben diesem oder doch lieber bei einem anderen Wettanbieter mit dem ausgewählten Tipp genutzt werden sollte.
  • Gratisguthaben für den Start kassieren
  • Perfekt für die ersten Schritte beim Sportwetten
  • Strategisch Wetten lernen
  • Unterschiedliche Bonusangebote gegeneinander ausspielen

Kostenlose Wetten: Spricht etwas dagegen?

Zunächst einmal sind entsprechende Offerten nicht nur auf Sportwetten beschränkt. Es gibt auch einen Einzahlungsbonus Poker. Im Casino-Sektor in der Zufall ein größerer Faktor, weshalb die Summen meist sogar größer sind. Ob dies nur der Einzahlungsbonus Pokerstars ist oder bei einem anderen Wettbewerber. Aber nun zurück vom Pokern zu den sportlichen Wetten. In beiden Fällen überwiegen die Vorteile: Ein größerer finanzielles Polster, für Anfänger zum Üben geeignet, zum Erproben von Strategien oder einfach um einen längeren Zeitraum Spaß am Wetten zu haben. Nachteilig ist lediglich die Bindung an die Umsatzbedingungen zu erwähnen. Dies trifft auf den Ersteinzahlungsbonus ebenso zu wie auf den Reload Bonus.

Buchmacher kennenlernen: Woher bläst der Wind?

Um den Anbieter und seinen Wettbonus kennenzulernen, ist nur eine Registrierung erforderlich. Meist ist ein Einzahlungsbonus vorhanden. Darüber hinaus stehen bisweilen eine Reihe regelmäßiger Aktionen für Bestandskunden parat. Durch das zusätzliche Startkapital hat der Spieler eine tolle Gelegenheit, das Portfolio zu erkunden. Es stellt sich vielleicht die Frage: Wieviel Bonus ist gerecht? Die Antwort: Soviel wie der Buchmacher gewährt. Denn der Wettanbieter hat durch seine Aktionen ebenfalls einen Vorteil. Mehr Kunden probieren sein Angebot aus und wenn es zu gefallen weiß, werden die Neukunden zu Bestandskunden. Dennoch werden in den Probephase Fragen bezüglich der Wettsteuer oder in Bezug auf Handy Wetten beantwortet.

Einzahlungsbonus: Perfekt fürs Entwickeln eigener Strategien

Strategisch Wetten heißt Wettquoten vergleichen, Partien analysieren und sich tiefergehend über Mannschaften oder Spieler zu informieren. Viele Profis arbeiten mit Excel-Tabellen. Dort werden beispielsweise Kennzahlen für den direkten Vergleich, die Form und weitere Details eingegeben. Anschließend ermittelt eine Formel die Wahrscheinlichkeit des Spielausgangs. Im Gegenzug gilt es die vorhandene Quote des Buchmachers ebenfalls in eine Wahrscheinlichkeit umzuwandeln. Auf diesem Weg lassen sich lukrative Quoten aufstöbern. Allerdings braucht diese Prozedur Übung. Und welche Phase wäre besser zum Üben geeignet, als der Start mit dem Bonus?

Bonusangebote optimal ausnutzen lernen

Mit 100 Prozent Bonus auf 100 Euro, hast du ein großzügiges Geschenk erhalten. Weitere Boni werden von vielen Wettanbietern feilgeboten. Warum können diese Unternehmen sich diese Großzügigkeit leisten? Weil die meisten Spieler ihr Geschenk, samt der ursprünglichen Einzahlung, wieder verlieren! Damit nicht auch du dazugehörst, ist es notwendig die Boni optimal zu nutzen. Dies kann sich in einer detaillierten Analyse äußern oder auch im gegenseitigen Ausspielen der Bonusangebote. Denn gar nicht so selten lassen sich die Aktionen unterschiedlicher Anbieter in einer Art und Weise kombinieren, dass praktisch kein Verlust zu erwarten ist. Und kein Verlust mit Bonusgeld bedeutet, zumindest nach der Umsetzung des Kapitals, einen Gewinn.

Fazit: Der Einzahlungsbonus bietet den perfekten Start!

Der Einzahlungsbonus unterscheidet sich vom Bonus ohne Einzahlung darin, dass eine Transaktion vor dem Auslösen notwendig ist. Dennoch ist zu unterscheiden. Es gibt den Willkommensbonus, welcher sich ausschließlich an Neukunden richtet und den Reload Bonus für Bestandskunden. Für gewöhnlich ist die Prozedur identisch. Der Buchmacher gewährt dem Spieler einen prozentualen Bonus auf seine Einzahlung. Das klassische Beispiel sind 100% auf bis zu 100 Euro. Wenngleich Reload Angebote bisweilen weniger großzügig ausfallen, sind jeweils noch Bonusbedingungen zu meistern. Trotzdem ist der Einzahlungsbonus ein tolles Geschenk. Denn damit kann länger gespielt werden. Mit einer guten Strategie oder etwas Glück wird sogar der Bonus samt Gewinn zur Auszahlung gebracht.

Odds correct at time of publishing

© Copyright 2019 Sportwette.net